Arbeitszeitaufzeichnung Lohnmin

Arbeitszeitaufzeichnungen

Mitarbeiter eine Arztpraxis müssen nach den arbeitsrechtlichen Bestimmungen ihre Anwesenheitszeiten aufschreiben.

Dies dient der Dokumentation für eine ev. Betriebsprüfung und Überprüfung durch das Arbeitsinspektorat.

In der Regel haben Mitarbeiter einer Arztpraxis fixe Dienstzeiten. Ist dies der Fall raten wir dazu im Dienstvertrag die Wochenarbeitstage schriftlich zu fixieren, somit die Diensteinteilung im Arbeitsvertrag festzuhalten.

Wir der Dienstplan eingehalten, ist es nicht notwendig die Arbeitsaufzeichnungsliste zu führen.

Kommt es zu Verschiebungen der Dienstzeit durch Überstunden, Mehrarbeit oder Urlaubs- Krankheitsvertretung einer anderen Mitarbeiterin ist dies schriftlich in Papierform festzuhalten.

Arbeitszeitaufzeichnungen werden also im betrieblichen Bereich immer wichtiger. Bei Arbeitnehmern mit einer fixen Arbeitszeiteinteilung muss somit  die Zeit nicht mehr laufend aufgezeichnet werden.

Die Arbeitgeber müssen nur die schriftlich festgehaltenen fixen Arbeitszeiten am Ende eines Monats oder nach Verlangen des Arbeitsinspektors bestätigen.

Es müssen nur Abweichungen von den geregelten Arbeitszeiteinteilungen weiterhin aufgezeichnet werden. Abweichungen sind z.B. die Änderung der Lage, der Arbeitszeit oder Überstunden.

Taxmin berät sie gerne in diesem spannenden Arbeitsrechtlichen Thema.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.